Sonntag, 5. November 2017

Eksperimenterende collager - erste Ergebnisse vom Kurs


Wie ich neulich ja schon erwähnt hatte, besuche ich zur Zeit zusätzlich zu meinem Dänischunterricht in der Sprachschule noch einen Kreativkurs der "Volkshochschule". Zum Einen will ich die Zeit, in der die Kinder in der Schule/im Kindergarten sind, gerne dazu nutzen, etwas Künstlerisches zu tun und ausschließlich allein vor sich hin zu wurschteln ist auf Dauer auch langweilig. Und zum Anderen gibt mir das die Möglichkeit, meine neu erworbenen Dänischkenntnisse im echten Leben anzuwenden. Sich unter`s (dänisch sprechende) Volk zu mischen ist immer noch die beste Möglichkeit, sich in eine neue Sprache einzufinden. :)
Und da ich wirklich gerne wieder unterrichten möchte und Kurse geben will, muss ich so schnell wie möglich die entsprechenden Vokabeln in diesem Bereich dazulernen- das deckt der normale Dänischunterricht nicht wirklich ab...


FOF_København_studio_225862.jpg
Die FOF København hat einen Standort mitten in der Innenstadt in der Nähe vom Schloß Rosenborg. Für mich günstig gelegen, da in der Nähe Leos Schule liegt und ich ihn im Anschluß an den Kurs abholen kann.
Den Collagekurs habe ich mir tatsächlich vor allem deswegen ausgesucht, weil das Zeitfenster passte. Und es erschien mir ratsam, eine Technik zu wählen, die ich grundsätzlich "kann" (wenn man das überhaupt so sagen kann). Da ich erst einmal davon ausgegangen bin, nicht ganz soviel vom Unterricht verstehen zu können, dachte ich mir, Collage ist- rein technisch gesehen- einfach. Wenn alle Stricke reissen: ein paar Papiere zusammen bappen- das kriege ich hin.

FOF_København_studio_578348.jpg
Hach, endlich mal wieder ein richtig schönes, helles Atelier zu betreten, wo ausschliesslich gemalt, gezeichet und so weiter wird, mit einer hohen Decke, Fenstern auf zwei Seiten und diesem typischen leichten Geruch von Ölfarbe- das hat mir richtig gefehlt.


FOF_København_studio_192866.jpg

FOF_København_studio_613644.jpg
Unsere Kursleiterin Linda ist sehr nett und hat den Kurs sehr gut vorbereitet. Mittlerweile sind die ersten 7 Unterrichtseinheiten vorbei. Nach jeweils einer kunstgeschichtlichen Einführung zu verschiedenen Künstlern und Aspekten/Stilen ( z.b. Kubismus, Dada, Surealismus etc.) bekamen wir eine Arbeitsaufgabe zu dem jeweiligen Thema. In der darauffolgenden Woche wurde dazu eine oder mehrere Arbeiten erstellt und zum Abschluss in der Gruppe besprochen. Ich zeige euch jetzt einfach mal die Ergebnisse soweit.
Manches ist noch nicht fertig, zu manchem habe ich noch keine Meinung... das ist jetzt einfach der Stand der Dinge. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

FOFKursus_collage_002.jpg
Für mich ungewohnt: Ausschnitte aus Illustrierten mit meinen selbstgestalteten Papieren zu kombinieren...

FOFKursus_collage_006.jpg

FOFKursus_collage_000.jpg
Ich fand das zu Beginn ganz schwer, zu einem Thema zu arbeiten. Aber was ich gelernt habe: Einfach anfangen. Material durchforsten, Bilder ausschneiden, sammeln und hin und herschieben.

FOFKursus_collage_7079.jpg
Manches ergibt sich einfach nur dadurch, dass es zufällig nebeneinander auf dem Tisch liegt. Und auch wenn`s nicht zum Thema passt- einfach machen. Ist besser als Nix machen...

FOFKursus_collage_7076.jpg
So sind meine Erdbeeren hier alles andere als kubistisch :) 

FOFKursus_collage_7078.jpg
...macht aber nichts.

FOFKursus_collage_7075.jpg
Diese Dame hier hatte es mir zeitweise angetan...

FOFKursus_collage_7074.jpg
...und gelernt habe ich auch ganz viel über den Einsatz meiner unterschiedlichen Papiere.

FOFKursus_collage_6952.jpg

FOFKursus_collage_001.jpg


Zuhause habe ich die Ergebnisse dann mal an die Wand gepinnt.

FOFKursus_collage_7218.jpg

FOFKursus_collage_7217.jpg

FOFKursus_collage_7220.jpg

FOFKursus_collage_7219.jpg

FOFKursus_collage_7216.jpg
Ich zeige euch in Kürze noch weitere Ergebnisse vom Kurs. Sämtliche Teilnehmerinnen sind intensiv bei der Sache und arbeiten sehr konzentriert an ihren Collagen. Ich bin erstaunt, wie wenig "dekorativ" die Ergebnisse überwiegend ausfallen- damit hatte ich nicht so gerechnet. Dafür werden ganz viele Geschichten in den Bildern erzählt (ich kann hier nur den Eindruck widergeben, den ich gewonnen habe- so wirklich bis in`s Detail kann ich den Besprechungen ja noch nicht folgen). Ich bin sehr angetan und merke auch, wie gut mir das bekommt. Auch wenn ich für mich persönlich noch nicht weiß, wo ich diese aktuellen Collagewerke, die ich gemacht habe, einordnen soll.

Der Kurs geht jetzt noch bis Ende Dezember. Wenn es irgendwie geht, möchte ich im Anschluß daran weiter einen Kurs besuchen. Mal sehen, was sich einrichten lässt.

Letzten Mittwoch haben wir uns Collagepapiere selber hergestellt. Wir haben marmoriert! DAS fand ich besonders Klasse- da ich genau diese Technik schon lange ausprobieren will und mich gerade frisch mit Materialien und Fachliteratur eingedeckt habe- auch davon werde ich berichten, sobald ich zu Hause damit losgelegt habe...







Kommentare:

  1. Hallo Kristina, das sieht aber sehr gut aus. Ich finde, die Verbindung aus Magazin und deinen Papieren sehr spannend, und die Ergebnisse sind super!
    Ich mache ab Dienstag über Carla Sonheim bei einem Collage Online-Kurs mit. Collage interessiert mich, aber fit bin ich darin ganz und gar nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kristina, das ist 'ne gute Idee mit dem Kurs und der Sprache. Lernen kann man immer was und Spaß macht's auch. Vor Collagen habe ich noch Respekt. Ich finde es aber interessant, was du zeigst und erzählst darüber. Deine Bilder finde ich sehr ansprechend, gefällt mir sehr gut, bin gespannt, wie es weitergeht. Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ja, manches ergibt sich einfach daraus, dass es nebeneinander auf dem Tisch liegt. Tolle Ergebnisse! Danke fürs Zeigen und herzliche Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  4. Ganz, ganz spannend, was sich da bei dir ereignet. Ich find's ja immer toll, wenn man sich in neue Gefilde wagt, über das hinaus, was man da schon kennt und kann. Und nicht mal so selten erfährt man dann sogar noch was über sich selbst. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Schön und zugleich spannend was da alles passiert. Ich finde dein Collagen-Kurs super. Deine Werke sind genial gut geworden!!! Ich würde am liebsten gleich mit gestalten!
    xo - Michelle

    AntwortenLöschen
  6. Toll, dass du die Möglichkeit hast, deine Zeit so sinnvoll mit diesem Kurs zu belegen. Raus aus der künstlerischen Komfortzone , neue Leute kennenlernen und neue Sprache lernen. Toll. Bin gespannt wie es weitergeht. LG Ute

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...